Vor einiger Zeit habe ich bei Xing unter 'ich biete' 'Ideen' angegeben. Vielleicht ist es nur ein zeitlicher Zusammenhang, aber vorgestern bekam ich ein Zeitschrift zu gesandt, die 'exklusiv' für kreative Personen sei. Exklusiv klingt toll, kreativ auch. Unaufgefordert zugesandte Zeitschrift eher nicht. Exklusiv bedeutet laut der Zeitschrift beiliegendem Anschreiben: 30.000 ausgewählte Personen. Hmm ... ausgewählt ist nicht wirklich überraschend. Wer schon mal eine Abizeitung oder eine Hochzeitszeitung gemacht hat weiss, dass das auch nicht umsonst geht. Und 30.000 klingt nicht so wenig für eine erste Ausgabe einer Zeitschrift. Kurzer Vergleich mit Spektrum der Wissenschaft auf Wikipedia.de: Gut 90.000. Also wohl doch eher ein teures Massenmailing, mit der Option sie in Zukunft für 5 Euro 80 selbst zu kaufen.

Na gut, aber nur weil man nichts besonderes ist, kann man ja trotzdem mal reinschauen. Leider war kein Inhalt drin. Versteht mich nicht falsch: Seiten waren schon drin. Es standen auch Buchstaben und Bilder drauf, aber Inhalt war nicht dabei. Etwa ein Drittel der Seiten sind großformatige Werbung. Ganzseitig oder doppelseitig. Und wenn der Rest im Fernsehen liefe würde ständig 'Dauerwerbesendung' eingeblendet werden.

Keine Spur von Kreativität, bis auf das Geschäftsmodel. Wenn man nämlich nach dem Verlag googelt landet man bei einer Werbeagentur. Anstatt also wie üblich zu Inhalt passende Werbung zu suchen, oder für Werbung passenden Inhalt, haben die einfachWerbung mit Werbung kombiniert und verkaufen das ganze jetzt.

Falls euch die Zeitschrift interessiert ... ich habe mein Exemplar schon weggeschmissen, aber das Oracle Magazin verfolgt ein ähnliches Konzept. Leider ist es kostenlos und durch die schlampige Redaktion schleichen sich eigentlich immer 3-4 Seiten Inhalt rein.