Ich habe als er verfügbar war gleich Google Chrome gezogen. Seit dem experimentiere ich mit ihm. Dies sind meine Eindrücke:

  • Er ist schnell.
  • Wenn ein Link, der in einem neuen Tab geöffnet wird auf die gleiche Domäne geht, wird der neue Tab neben dem existierenden und nicht ganz rechts geöffnet. Ungewohnt aber nett
  • Tabs lassen sich einfach vom existierenden Fenster abreissen, und zwischen Fenstern verschieben. Sehr nett um zum Beispiel Tabs in einem separaten Fenster zu sammeln, die man zwar im Laufe des Tages noch lesen will, aber nicht jetzt.
  • Die Suche in der Adresszeile ist cool: 
    • Chrome erkennt (oft) Suchfelder auf Seiten. Wenn man auf einer solchen Seite war, kann man den Anfang des Seitennamens angeben (y für youtube.com zum Beispiel) TAB drücken und dann einfach den Suchbegriff. Und schwupp die wupps sucht man auf youtube.
    • Beliebte Suchergebnisse werden direkt angeboten. Gibt man z.B. apache ivy an, wird die Ivy Homepage direkt angeboten.
    • Leider werden Bookmarks nicht oder nicht so stark bei der Autovervollständigung berücksichtigt wie bei Firefox 3, dieses 'Problem' behebt sich aber mit der Zeit von selbst, wenn die Bookmarks durch den häufigen Besuch von Seiten ersetzt wird.
  • Leider habe ich schon den ersten Bug gefunden. Ich kann die beiden Menüs rechts oben nicht mehr öffnen und wenn ich auf einen Tab Clicke stirbt er  :-( Einige Zeit später ist der Bug schon wieder weg.
  • Mir fehlen einige Plug-Ins, die ich von Firefox gewöhnt bin:
    • Ein FTP Client
    • Ein Ad und Grafik Blocker
    • Eine Möglichkeit einzelne Tabs mit anderen Engines darzustellen. Insbesondere gibt es ein paar Seiten, die nur mit dem Internet Explodierer funktionieren.
In Summe kann Google Chrome meinen Hauptbrowser nicht ersetzen. Vieles von meiner täglichen Arbeit wird weiter mit Firefox erledigt werden. Aber als Zweitbrowser werde ich Google Chrome sicherlich auf meiner Festplatte belassen. Für eine erste Version ist er auf jeden Fall beeindruckend hochwertig.Ich bin gespannt wie sich Plugins für Chrome entwickeln und welche Features von Chrome zu Firefox migrieren.